Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Um weiterhin den uneingeschränkten Service nutzen zu können, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Zum Datenschutz

Cashback-Shop

Allgemeine Geschäftsbedingungen – Hanseatic Bank Vorteilswelten

(Stand 06.09.2017)

1. Allgemeine Informationen

Die Hanseatic Bank bietet Kunden der Hanseatic Bank die Möglichkeit an, an einem Cashback-Vorteilsprogramm teilzunehmen. Betreiber der Hanseatic Bank Vorteilswelt ist die MEHRWERK GmbH, Am Lenkwerk 5, 33609 Bielefeld, die eine entsprechende Website (nachfolgend „Hanseatic Bank Vorteilswelt“ genannt) zur Verfügung stellt und aufrechterhält, über die Sparangebote und Rabatte in Form von Rückvergütungen gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB genannt) in Anspruch genommen werden können.

Verantwortlich für dieses Angebot ist alleine die MEHRWERK GmbH (nachfolgend „Anbieter“ genannt). Der Anbieter unterhält hierzu Verträge mit verschiedenen Betreibern von Online-Shops (nachfolgend „Partner-Shops“ genannt). Kunden können bei einem Einkauf in Partner-Shops über die Hanseatic Bank Vorteilswelt gemäß diesen AGB in Abhängigkeit vom Wert der im Partner-Shop bestellten Ware oder Dienstleistung einen bestimmten Betrag oder prozentualen Anteil des Bestellwertes zurückerstattet erhalten. Bedingung für die Teilnahme der Hanseatic Bank Vorteilswelt ist ein Wohnsitz in Deutschland und ein erfolgreicher Vertragsabschluss einer Kreditkarte mit der Hanseatic Bank.

 

2. Geltungsbereich

2.1 Für Leistungen zwischen dem Anbieter und den Kunden gelten ausschließlich diese AGB. Gegenbestätigungen des Kunden unter Hinweis auf seine eigenen Geschäftsbedingungen wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

2.2 Tätigt der Kunde eine Bestellung in einem Partner-Shop über die Hanseatic Bank Vorteilswelt, kommt über diese Bestellung ein eigener Vertrag zwischen Partner-Shop und dem Kunden zustande, der Anbieter wird insoweit nicht Vertragspartner des Kunden. Der Anbieter übernimmt diesbezüglich auch keine Gewähr für Angaben der Partner-Shops oder für das Zustandekommen von Verträgen mit Partner-Shops.

 

3. Vertragsschluss

3.1 Kunden haben die exklusive Möglichkeit online über die Hanseatic Bank Vorteilswelt einzukaufen. Zur Teilnahme in der Hanseatic Bank Vorteilswelt muss der Kunde sich einloggen und registrieren. Mit dem Ausfüllen des Registrierungsformulars und dem Akzeptieren dieser AGB erklärt der Kunde, die Hanseatic Bank Vorteilswelt auf Basis dieser Bedingungen nutzen zu wollen. Es kommt ein Vertrag zwischen dem Anbieter und dem Kunden über die Nutzung der Hanseatic Bank Vorteilswelt zustande. Für den Kunden ist dann zugleich ein virtuelles Guthaben im Gutschriftenkonto eingerichtet. Der Kunde hat im Gutschriftenkonto jederzeit die Möglichkeit, Einsicht in seine bisherigen Transaktionen und seinen derzeitigen Cashback-Guthabenstand zu nehmen.

3.2 Kunden können ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt mit Erhalt der Widerrufsbelehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV und auch nicht vor Erfüllung unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: MEHRWERK GmbH, Am Lenkwerk 5, 33609 Bielefeld oder per E-Mail an service@cashback-hanseaticbank.de. Das Recht des Kunden zur jederzeitigen Kündigung bleibt neben dem Widerrufsrecht bestehen.

3.3 Voraussetzung für die Teilnahme an der Hanseatic Bank Vorteilswelt ist in jedem Fall eine gültige Kreditkarte der Hanseatic Bank. Endet diese Vertragsbeziehung, so endet auch die Möglichkeit, die Hanseatic Bank Vorteilswelt weiter zu nutzen. Zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossene Transaktionen werden vom Anbieter ordnungsgemäß abgewickelt, insbesondere sämtliche noch offenen Rückvergütungen bei Vorliegen der Leistungsvoraussetzungen an den Kunden ausgezahlt.

 

4. Vertragsgegenstand

4.1 Der Anbieter unterhält Verträge mit verschiedenen Partner-Shops. Kunden können über die Hanseatic Bank Vorteilswelt bei einem Einkauf in Partner-Shops Rückvergütungen erhalten; d.h. Kunden erhalten in Abhängigkeit vom Nettowarenwert der im Partner-Shop bestellten Ware oder Dienstleistung einen bestimmten Betrag oder prozentualen Anteil zurückerstattet.

4.2 Der Anbieter kann das Angebot der Hanseatic Bank Vorteilswelt und die Plattform / Website laufend weiterentwickeln und an die technischen Entwicklungen anpassen. Der Anbieter ist weiterhin berechtigt, Partner-Shops auszutauschen, auszuschließen oder neue Partner-Shops zu integrieren. Kunden haben keinen Anspruch auf Beibehaltung der Vertragsbeziehung zu bestimmten Partner-Shops. Der Anbieter stellt jedoch sicher, dass bei Ausschluss und / oder Wegfall eines Partner-Shops die hierüber angestoßenen und noch nicht abgeschlossenen Transaktionen, insbesondere die Auszahlung der Rückvergütung, vereinbarungsgemäß abgewickelt werden.

 

5. Einkaufen und Voraussetzungen für die Gewährung von Rückvergütungen

5.1 Kunden müssen Inhaber einer Kreditkarte der Hanseatic Bank sein und sich für die Hanseatic Bank Vorteilswelt anmelden. Sodann besteht Zugriff auf die Partner-Shops der Hanseatic Bank Vorteilswelt.

5.2 Eine Rückvergütung wird nur bei Vorliegen folgender Voraussetzungen („Leistungsvoraussetzungen“) gewährt:

  • Rechtsverbindliche Bestellung von Waren und/oder Leistungen bei einem Partner-Shop der Hanseatic Bank Vorteilswelt nach Login des Kunden auf der Website,
  • Annahme der Bestellung durch den Partner-Shop,
  • Vollständige Bezahlung des Rechnungsbetrages durch den/die Kunden/in an den Partner-Shop
  • Ablauf einer etwaigen gesetzlichen oder vertraglich vereinbarten Rückgabe-/ Widerrufsfrist, ohne dass ein Widerruf erfolgte sowie
  • Bestätigung des erfolgreichen Geschäftsabschlusses sowie Auszahlung der Rückvergütung durch den Partner-Shop an den Anbieter.

5.3 Die Höhe der jeweiligen Rückvergütung richtet sich nach der bestellten Ware oder Dienstleistung und bezieht sich auf deren Preis ohne Berücksichtigung anfallender Versand- und Versicherungskosten. Die Höhe der jeweiligen Rückvergütung variiert je nach Partner-Shop und Produkt. Die jeweils gültige Rückvergütung für Produkte oder Dienstleistungen wird im jeweiligen Partner-Shop in der Hanseatic Bank Vorteilswelt angezeigt. Die Provisionshöhe kann jederzeit vom Partner-Shop angepasst werden.

5.4 Kunden können in ihrem eigenen Gutschriftenkonto einsehen, welche Rückvergütungen bisher für sie registriert wurden. Hierin als „vorgemerkt“ ausgewiesene Rückvergütungen beziehen sich auf Transaktionen, die vom Partner-Shop noch nicht bestätigt wurden. Als „abgelehnt“ ausgewiesene Rückvergütungen werden mangels Vorliegens der Leistungsvoraussetzungen nicht geleistet. Rückvergütungen, die zum Ende eines Monats den Status „bestätigt“ erreicht haben, stehen Kunden abschließend zu. Als „ausgezahlt“ gekennzeichnet sind Rückvergütungen, welche bereits an den Kunden angewiesen bzw. überwiesen wurden.

5.5 Der aktuelle Stand zu den Rückvergütungen wird dem Kunden laufend im Gutschriftenkonto aktualisiert und angezeigt. Erhebt der Kunde nicht binnen 30 Tagen Widerspruch gegen den Gutschriftstand, so gilt der vom Anbieter mitgeteilte Stand als richtig.

5.6 Die Nutzung der Hanseatic Bank Vorteilswelt ist kostenfrei.

5.7 Kunden, die über die Hanseatic Bank Vorteilswelt einkaufen und dadurch Rückvergütungen erwerben, die zum Ende eines Monats als „bestätigt“ gekennzeichnet sind, haben einen Anspruch auf Überweisung des ausgewiesenen Betrages auf das vom Kunden angegebene Kreditkarten-Konto.

5.8 Die Überweisung von Rückvergütungen erfolgt ab einem Mindestguthaben von EUR 10,00 automatisch. Die Anweisung des Guthabens erfolgt auf die Gutschriftenkonto-Seite.

 

6. Pflichten des Kunden

Der Kunde hat durch geeignete Maßnahmen stets sicherzustellen, dass unbefugte Dritte von seinen Zugangsdaten keine Kenntnis nehmen können. Soweit das Gesetz nicht zwingend etwas anderes bestimmt, haftet der Anbieter nicht für den Missbrauch durch unbefugte Dritte. Der Kunde muss durch entsprechende technische Vorkehrungen (insbesondere Spamfilter) sicherstellen, dass er alle vom Cashback-Portal an ihn versendeten E-Mails vollständig und zeitnah empfangen kann. Verwendet der Kunde eine Anti-Spam-Software, ist diese entsprechend zu konfigurieren.

 

7. Laufzeit

7.1 Das in der Hanseatic Bank Vorteilswelt erstellte Gutschriftenkonto eines Kunden wird auf unbestimmte Zeit angelegt. Der Kunde kann den Vertrag mit dem Anbieter jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen. Die Kündigung hat in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) zu erfolgen und ist zu richten an: MEHRWERK GmbH, Am Lenkwerk 5, 33609 Bielefeld oder per E-Mail an service@cashback-hanseaticbank.de. Erfolgt eine ordentliche Kündigung durch den Kunden, so wird der Anbieter ihm die bis zum Vertragsende erwirtschafteten Rückvergütungen auszahlen, sobald die Leistungsvoraussetzungen vorliegen.

7.2 Dem Anbieter bleibt vorbehalten gegenüber dem Kunden das Recht zur außerordentlichen und fristlosen Kündigung bei Vorliegen von betrügerischem Handeln oder arglistiger Täuschung (bspw. manuelles oder automatisiertes Vortäuschen von Transaktionen, Erzeugen von unechten Interessentenanfragen etc.) mit allen daran hängenden Folgen auszuüben. Der Anbieter behält sich dessen unbeachtet vor seinen Schaden geltend zu machen.

7.3 Eine außerordentliche Kündigung durch den Anbieter ist ohne Wirkung auf den Bestand der Vertragsbeziehung mit der Hanseatic Bank.

 

8. Datenschutz

Der Anbieter verpflichtet sich zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben, insbesondere der Regelungen des Bundesdatenschutz- und des Telemediengesetzes (BDSG und TMG). Personenbezogene Daten werden vom Anbieter im Rahmen der Hanseatic Bank Vorteilswelt nur insoweit und in dem Umfang erhoben und verarbeitet, als dies im technischen Sinne und zur die Erbringung der Services der Hanseatic Bank Vorteilswelt notwendig ist. Grundsätzlich werden keine Nutzerdaten an Dritte außer an die Hanseatic Bank weitergegeben.

 

9. Links

Die Website der Hanseatic Bank Vorteilswelt enthält Links zu externen Webseiten Dritter, insbesondere Partner-Shops, auf deren Inhalte der Anbieter keinen Einfluss hat. Deshalb kann der Anbieter für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Betreiber der Seiten selbst verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

 

10. Haftung

Der Anbieter ist berechtigt, diese AGB für die Zukunft zu ändern. Der Anbieter wird Kunden in einem solchen Fall rechtzeitig vorher über die Änderung der AGB per E-Mail unterrichten. Eine Änderung dieser AGB gilt als vom Kunden genehmigt, wenn dieses nicht innerhalb von zwei Monaten nach Erhalt der Änderungsmitteilung widerspricht oder den Vertrag ordentlich kündigt. Der Anbieter wird in der E-Mail, mit der der Kunde über die Änderungen unterrichtet wird, noch einmal auf das Widerspruchs- bzw. Kündigungsrecht und seine Folgen hinweisen. 

 

11. Änderungen

Der Anbieter ist berechtigt, diese AGB jederzeit für die Zukunft zu ändern. Der Anbieter wird Kunden in einem solchen Fall rechtzeitig vorher über die Änderung der AGB per E-Mail unterrichten. Eine Änderung dieser AGB gilt als vom Kunden genehmigt, wenn dieses nicht innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Änderungsmitteilung widerspricht oder den Vertrag ordentlich kündigt. Im Falle eines Widerspruches behält sich der Anbieter vor, seinerseits den Vertrag ordentlich zu kündigen. Der Anbieter wird in der E-Mail, mit der der Kunde über die Änderungen unterrichtet wird, noch einmal auf das Widerspruchs- bzw. Kündigungsrecht und seine Folgen hinweisen.

 

12. Sonstiges

12.1 Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen der AGB davon nicht berührt.

12.2 Gerichtsstand bei Rechtsstreitigkeiten mit Kaufleuten oder Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt ins Ausland verlegt haben, ist am Sitz des Anbieters. Im Übrigen gilt der gesetzliche Gerichtsstand.

12.3 Es gilt ausschließlich Deutsches Recht.